Gebackene Kürbisspalten mit süß-saurer Vinaigrette und Feta

ORIENTALISCHE GEMÜSEPFANNE
Orientalische Gemüsepfanne mit würzigem Masala-Quinoa
11. August 2017
Show all

Gebackene Kürbisspalten mit süß-saurer Vinaigrette und Feta

Gebackene Kürbisspalten

Es ist Oktober und somit Kürbis-Zeit! Wir möchten euch ein leckeres und wirklich gesundes Rezept vorstellen, das nichtmal aufwändig ist. Dafür ist es ein geschmackliches Abenteuer. In den Herbstmonaten gehört es bei uns fast schon zum Alltag.

Zutaten (für ca 4 Portionen)

  • 1 kg Hokkaido Kürbis
  • 4 EL Olivenöl
  • 150 g Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 8 Nelken
  • 2 Lorbeerblätter
  • 50 g Kapern (Abtropfgewicht)
  • 2 EL Balsamico
  • 2 EL Apfeldicksaft (alternativ: Agavendicksaft)
  • 2 EL Kürbiskernöl
  • 150 g Feta
  • 150 g Rucola
  • Salz und Pfeffer zum Würzen

Zubereitung

  1. Backofen auf 200°C vorheizen. Den Kürbis waschen, halbieren, das faserige Gewebe entfernen (das klappt mit einem Esslöffel super).  Danach den Kürbier in 1 cm dicke Spalten schneiden und diese auf ein mit Backpapier belegtes Backblech auslegen, salzen und mit 2 EL Olivenöl bepinseln. 20 min backen
  2. Für die Vinaigrette, die Zwiebeln schälen, halbieren und in ca. 0,5 cm dicke Scheiben schneiden. Knoblauch ebenfalls schälen und klein hacken oder pressen. In einer beschichteten Pfanne 2 EL Olivenöl erhitzen, Zwiebeln, Knoblauch, Nelken und Lorbeerblätter hinzufügen und ca. 10 Minuten dünsten. Nun kommt der Balsamico und der Apfeldicksaft hinzu und man lässt alles ca. 1 Minute gut kochen, nimmt die Pfanne danach vom Herd. Entferne jetzt alle acht Nelken und auch die Lorbeerblätter. Die Kapern abtropfen lassen und diese mit dem Kürbiskernöl in die Vinaigrette mischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  3. Schneide den Feta in 0,5 cm große Würfel und streue ihn über die Kürbissspalten und lasse diese 5 min weiterbacken. Indes wäschst du den Rucola und zupfst ihn ggf. in mundgerechte Stücke. Verteile den Rucola nun auf die Tellerm, gib dann die Kürbisspalten mit dem Feta darüber und vergiss nicht, die Vinaigrette darüber zu träufeln.

Guten Appetit!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.